Schuljahr 2020/ 21



28.05.21


Sehr geehrte Eltern,


ab Montag,dem 31.05.21 ist wieder Regelunterricht. Das bedeutet, dass alle Kinder am Unterricht teilnehmen können.

Der Unterricht beginnt 7.30 Uhr. Es wird auch wieder getestet.


Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.


Mit freundlichen Grüßen


R.Rieger

Schulleiter

 


22.05.21


 

Sehr geehrte Eltern,

am Dienstag, dem 25.05.21 beginnt der Unterricht für die Klassen 1 bis 3 im Wechselunterricht. Das bedeutet, dass abwechselnd eine Gruppe am Unterricht teilnimmt und die andere Gruppe Heimunterricht hat. Wir beginnen am Dienstag
mit der ROTEN GRUPPE. Am Mittwoch ist dann die GRÜNE GRUPPE in der Schule.
Sollte sich das Inzidenzgeschehen weiterhin positiv entwickeln, ist dann ab dem 31.05.21 für alle Klassen Präsenzunterricht.
Für die 4. Klassen ist schon ab Dienstag, dem 25.05.2021 für alle Kinder Präsenzunterricht.
Der Unterricht beginnt für alle Klassen 7.30 Uhr.
maskenpflicht.pngDas Betreten der Schule ist weiterhin nur mit einer Nasen-Mund-Schutzmaske und einem Nachweis über ein negatives Testergebnis gestattet. Mit den Kindern, für die eine Einverständniserklärung zum Selbsttest in der Schule vorliegt, führen wir den verpflichtenden Corona-Test in der Schule durch. Für die Kinder, für die noch keine Einverständniserklärung vorliegt, kann man diese auf unseren Veröffentlichungen vom 25.03.21 erhalten und noch abgeben.

Bitte beachten Sie auch, die Essenbestellung für die Woche anzugleichen
und dass eventuelle Baustellen die leicht veränderten Busabfahrzeiten bewirken können.

Ich wünsche Ihnen erholsame und gesunde Pfingstfeiertage.

R.Rieger
Rektor
------------------------------------------------------------------------------------------

07.05.21

Sehr geehrte Eltern,


zwischenzeitlich ist ja ein deutlicher Rückgang der Inzidenzzahlen zu verzeichnen.

Bei einem Inzidenzwert zwischen 100 und 165 ist Wechselunterricht geplant. Es könnte durchaus sein, dass wir uns nach den Ferien in diesem Bereich befinden. In diesem Fall wird der Unterricht als Wechselunterricht durchgeführt. Das bedeutet eine Teilung der Klasse in zwei Gruppen, von denen immer eine Gruppe in der Schule ist, und die andere Gruppe zu Hause arbeitet. Dabei gibt es einen täglichen Wechsel der Gruppen. Die Klassenlehrerinnen haben die Klassen in eine Gruppe ROT und eine Gruppe GRÜN eingeteilt. Sie erhalten rechtzeitig von Ihren Klassenlehrerinnen die Information, in welcher Gruppe Ihr Kind lernt. Am Dienstag nach den Ferien beginnt die Gruppe ROT, am Mittwoch ist dann die Gruppe GRÜN dran. Im Rahmenhygieneplan vom 30. April 2021 ist nicht vermerkt, dass die Präsenzpflicht bei Wechselunterricht ausgesetzt ist. Das bedeutet, dass die Kinder wieder verpflichtend am Unterricht teilnehmen müssen. Bitte beachten Sie die Gruppenbildung, so dass wir damit und mit allen anderen Maßnahmen die Hygienebedingungen einhalten können.

Informieren Sie sich bitte am Ende der letzten Ferienwoche, welche Unterrichtsform, entsprechend den Inzidenzwerten, ab dem 25.05.21 dann aktuell ist.

Bleiben Sie gesund.


Mit freundlichen Grüßen


R.Rieger

Rektor

------------------------------------------------------------------------------------------


30.04.21


Sehr geehrte Eltern,


 

da  zur Zeit immer mehr Kinder in der Notbetreuung und Präsenzunterricht sind, nimmt auch die Anzahl der Essenteilnehmer zu. In Absprache mit dem Mittagessenversorger Altmarkcatering wurde vereinbart, dass alle Kinder ab sofort wieder zur Essensversorgung freigeschaltet wurden. Das bedeutet, dass auch die Kinder, die nicht in der Schule sind, beim Essen angemeldet sind und das Essen also bezahlen müssten. Deshalb unbedingt das Essen für die kommende Woche abbestellen, wenn Ihr Kind nicht in der Schule ist. Bitte unbedingt den Status Ihrer Bestellungen mit der Teilnahme am Unterricht/ Notbetreuung und Ihrer Bestellung abgleichen und nötige Maßnahmen ergreifen (Bestellung tätigen oder Essen abbestellen).


Schulische Maßnahmen bleiben weiterhin so bestehen, wie sie augenblicklich durchgeführt werden.


Mit freundlichen Grüßen


R. Rieger

 




 

23.04.21

 

Sehr geehrte Eltern,

 

auf den Seiten des Landesschulamtes kann man Informationen zum Schulbetrieb vor dem Hintergrund der Änderung des Infektionsschutzgesetzes erlesen.

Das Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite tritt am 23. April 2021 in Kraft. Vor diesem Hintergrund ergeben sich Auswirkungen auf den Schulbetrieb.


Ab Montag, dem 26.04.21 gibt es für die Klassenstufe 4 wieder Präsenzunterricht. Für die Klassenstufen 1 bis 3 gibt es weiterhin Distanzunterricht (Aufgaben für zu Hause) und die Notbetreuung für Kinder mit genehmigtem Antrag.


Für alle Kinder gilt weiterhin die Testpflicht. Die Kinder führen den Selbsttest unter Anleitung in der Schule durch oder eine qualifizierte Selbstauskunft der Sorgeberechtigten ist vorzulegen.


In Absprache mit dem Mittagessenversorger Altmarkcatering wurde vereinbart, dass alle Kinder weiterhin von der Essenversorgung abgemeldet sind. Bitte unbedingt die Kinder, die am Präsenzunterricht teilnehmen oder in der Notbetreuung sind, zur Teilnahme am  Mittagessen neu anmelden.


Mit freundlichen Grüßen

 

R. Rieger

Rektor

------------------------------------------------------------------------------------------


18.04.21

 

Das angekündigte Formular zur Beantragung der Notbetreuung 

 

https://www.landkreis-stendal.de/de/datei/anzeigen/id/1104931,1037/2021_04_15_bescheinigung_notbetreuung.pdf


Hinweis: Ein Anspruch setzt voraus, dass alle vier Bedingungen erfüllt sind. Das gilt für beide Sorgeberechtigte.


Bitte bis spätestens 20.04.21 das vollständig ausgefüllte Formular in der Schule abgeben. Für die Beantragung der Notbetreuung für den Hort bitte den Antrag an den Hortträger stellen.



Sehr geehrte Eltern,

 

die Schließung der Schulen bleibt bis auf weiteres bestehen. Die Erlasse zum Schulbetrieb erhalten wir immer donnerstags. Also frühestens am 23.04.21 gibt es neue Informationen. In der Schule und im Hort gibt es eine Notbetreuung. Kinder werden also dann nur unter Vorlage eines entsprechenden Antrages betreut. Wir bitten darum, die Kinder bis spätestens 8.00 Uhr zur Notbetreuung zu bringen. Dann beginnt die Arbeit in den Gruppen. Für alle anderen Kinder beginnt  wieder das Lernen allein zu Hause. Aufgaben werden online bereitgestellt. Fragen zu den Aufgaben und zur Einwahl auf die Klassenseiten richten Sie bitte an die Klassenlehrerinnen.

Nach vorheriger telefonischer Absprache bis 9.00 Uhr am Montag können Arbeitsblätter auch in der Schule abgeholt werden. Arbeitsblätter können Sie dann ab 10.30 Uhr abholen.

 

In Absprache mit dem Mittagessenversorger Altmarkcatering wurde vereinbart, dass alle Kinder ab Montag von der Essensversorgung abgemeldet sind. Bitte unbedingt die Kinder, die in der Notbetreuung am Mittagessen teilnehmen, neu anmelden.


Ab Montag gibt es vom Landkreis Stendal neue Formulare für die Beantragung der Notbetreuung. Bitte reichen Sie dann noch einmal die neuen Anträge zur Notbetreuung nach. Die jetzigen Anträge beziehen sich noch auf eine alte Verordnung. Am Montag gilt eine neue Coronaverordnung des Landes. Die alten Formulare waren erst einmal eine Nothilfe für Sie.


Die Coronatests werden am Montag wieder durchgeführt. Ohne Coronatest darf das Schulgelände nicht betreten werden.



Anfragen bitte an die Klassenlehrerinnen oder

leitung@gs-seehausenaltmark.bildung-lsa.de


Bitte achten Sie weiterhin auf die Veröffentlichungen auf unseren Seiten


https://coronavirus.sachsen-anhalt.de/amtliche-informationen/#c236673


Mit freundlichen Grüßen


R. Rieger

Rektor


------------------------------------------------------------------------------------------

15.04.21


Sehr geehrte Eltern,


der untenstehende Runderlass aus dem Ministeriem für Bildung zum Schulbetrieb ab dem 19.04.21 sieht eine Schulschließung vor. Ich denke, dass eine Notbetreuung angeboten wird.


210415_rderl_schulbetrieb_ab_19042021.pdf


Antrag auf Notbetreuung an:


leitung@gs-seehausenaltmark.bildung-lsa.de


2021_01_08_bescheinigung_notbetreuung_(3).pdf


2021_01_08_bescheinigung_notbetreuung_(3).docx       beschreibbar



Weitere Informationen erhalten Sie am Freitag, dem 16.04.21.


Mit freundlichen Grüßen


R. Rieger

Rektor


------------------------------------------------------------------------------------------



09.04.21

 

Sehr geehrte Eltern,

 

bei unserem durchgeführten Coronaselbsttest am 07.04.21 mit den Kindern hat es leider ein positives Testergebnis gegeben. Das Ergebnis zeigt, welch große Bedeutung die Tests mit den Kindern haben. Das Kind zeigte keinerlei Symptome und fühlte sich nicht krank. Trotzdem kann es das Coronavirus an Eltern, Großeltern, Geschwister und andere Personen übertragen.

 

Wir werden den nächsten Test am Montag, dem 12.04.21 durchführen.


Sehr geehrte Eltern  der Klasse 1b,

 

in Ihrer Klasse wurde eine Schülerin positiv auf Covid 19 getestet.  

Deshalb wurde für die gesamte Klasse und das Personal, welches engen Kontakt zu dem Kind hatte, vom heutigen Tag an bis zum 21.04.2021 eine häusliche Quarantäne ausgesprochen. Eine Klassenliste mit den Adressen wurde an das Gesundheitsamt gesendet, damit die Quarantänebescheide verschickt werden können. Wenn Symptome auftreten sollen Sie sich bitte an die 03931/607080 wenden. Leider schafft es das Gesundheitsamt  momentan nicht, alle Eltern persönlich zu kontaktieren. Deshalb habe ich Sie telefonisch informiert.


Aufgaben erhalten Sie in gewohnter Form über E-Mail oder der Klassenseite auf unseren Internetseiten.

 

Mit freundlichen Grüßen


R.Rieger

Rektor

 


-----------------------------------------------------------------------------------------



06.04.21


Informationen des Landesschulamtes zu Corona



https://landesschulamt.sachsen-anhalt.de/startseite/


.................................................................................................................



25.03.21


Sehr geehrte Eltern,


das erste Mal SARS-CoV-2Rapid Antigen Test an unserer Schule verlief überaus erfolgreich. Es gab keine positiven Testergebnisse. Viele Kinder waren sehr aufgeregt und danach sehr stolz, den Test gemeistert zu haben. Vielen Dank an Sie als Eltern, die den Weg für die Testung mit vorbereitet haben. Vielen Dank an die Kinder, die gut mitgearbeitet haben, damit der Test erfolgreich verläuft und vielen Dank an die Klassenlehrerinnen, die den Test durchgeführt haben. Ein großer Dank geht auch an die Schulsekretärin und den Hausmeister, die in einigen Klassen Hilfestellung gaben.

Wir hoffen, dass beim nächsten Test alle Kinder mitmachen, um so größtmögliche Sicherheit zu erlangen.

Wenn nach den Osterferien neue Tests vorliegen, werden wir gleich am             1. Schultag erneut testen.

Bis dahin bleiben Sie gesund.


Mit freundliche Grüßen


R.Rieger

Schulleiter


einverst._coroa_test.png


-------------------------------------------------------------------------------------------


24.03.21


Sehr geehrte Eltern,


ich möchte mich recht herzlich für die große Bereitschaft zur Teilnahme Ihrer Kinder am SARS-CoV-2Rapid Antigen Test bedanken, auch für die netten Hinweise und Vorschläge.

Nach Telefonaten mit Grundschulen, die den Test bereits mit ihren Kindern erfolgreich durchgeführt haben, möchte ich Ihnen mitteilen, dass es bei der Durchführung des Tests keine bemerkenswerten Probleme gab. Die Stäbchen wurden von allen Kindern selbständig und ordnungsgemäß genutzt. Einige Kinder der 1. Klasse hatten leichte Probleme beim Abziehen der Schutzfolie des Extraktionspuffer Röhrchens. Nur an dieser Stelle gab es kleine Hilfen durch die Lehrerinnen.

Auch die angesprochene eventuelle Zusammenarbeit mit dem Testzentrums in der Wischelandhalle wird nicht möglich sein. Angestrebt sind ja 2 wöchentliche Tests pro Kind in der Woche. Das würde mit Sicherheit die Kapazitäten des Testzentrum übersteigen. Die wiederholte selbständige Anwendung der Tests durch die Kinder bringt die notwendige Sicherheit. Sollte ein Test "danebengehen", wird er ohne Kommentar wiederholt.

Ich bitte hiermit auch gleichzeitig die Eltern, die noch kein Einverständnis für den Selbsttest gegeben haben, um mehr Vertrauen in die Lehrerschaft. Keine Lehrerin wird ein Teststäbchen in die Nasen Ihrer Kinder stecken. Ihre Kinder entscheiden selbst über ihr Befinden während des Testes. Die Tests sind nicht nur für Ihre und die Sicherheit Ihrer Kinder gedacht.


Wir hoffen, nach Ostern wieder ausreichend Tests zur Verfügung zu haben.


Mit freundliche Grüßen


R.Rieger

Schulleiter


------------------------------------------------------------------------------------------



22.03.21


 

Sehr geehrte Eltern,


ich habe Ihnen Auszüge aus dem Schulleiterbrief des Ministers für Bildung kopiert. Die  angesprochenen Tests liegen der Schule am Mittwoch vor.


 

 

 

Das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration hat darüber informiert, dass  SARS-CoV-2-Antigen-Selbsttests für die Schülerinnen und Schüler an den Schulen in öffentlicher und in freier Trägerschaft im Land Sachsen-Anhalt ausgeliefert werden. Ziel ist es, so wie auch im Kabinett verabredet , allen Schülerinnen und Schülern an zwei Tagen  in der Woche einen SARS-CoV-2-Antigen-Selbsttest anzubieten.

Die Schulen legen fest, an welchen Wochentagen die SARS-CoV-2-Antigen-Selbsttests durchgeführt werden. Die SARS-CoV-2-Antigen-Selbsttests sind an diesen Tagen jeweils vor Unterrichtsbeginn , wenn die Schülerinnen und Schüler in die Schule kommen, durchzuführen. Deshalb müssen die Zeiten des Unterrichtsbeginns nicht vorverlegt werden, sondern es ist ein Zeitfenster in der ersten Unterrichtsstunde zu nutzen, um die Testung durchzuführen. Dieser Weg gewährleistet es, dass die Schule einen Überblick darüber behält, welche Schülerinnen und Schüler einen SARS-CoV-2-Antigen-Selbsttest durchgeführt haben und wie dieser ausgefallen ist.

 

Sollte ein SARS-CoV-2-Antigen-Selbsttests  positiv ausfallen, ist gemäß Nr. 10.1 und 10.2 Rahmenplan-HIA-Schule zu agieren. Das heißt, die betroffene Schülerin oder der betroffene Schüler ist umgehend zu isolieren und die Erziehungsberechtigten sind zu verständigen. Die Erziehungsberechtigten sollen daraufhin einen Termin für die betroffene Schülerin oder den betroffenen Schüler beim Haus- bzw. Kinderarzt machen oder sich unter der Telefonnummer

116 117 melden,  damit ein PCR-Test in einem Fieberzentrum veranlasst wird. Bis zum Ergebnis dieses PCR-Tests , ist eine häusliche Isolierung umzusetzen und die AHA+L-Regeln sind einzuhalten . Die Schulleitung informiert darüber hinaus das Gesundheitsamt.

Dabei gilt: Die SARS-CoV-2-Antigen -Selbsttests für die Schülerinnen und Schüler erfolgen auf freiwilliger Basis und dürfen bei minderjährigen Schülerinnen und Schüler nur dann durchgeführt werden, wenn eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorliegt. Die Nichtteilnahme an  einem  SARS-CoV-2-Antigen­ Selbsttest führt nicht zum Ausschluss vom Unterricht. Gleichwohl ist es geboten, bei den Schülerinnen und Schülern die keinen Test durchführen, besonders streng auf die Einhaltung der AHA-Regeln zu achten, da hier das Risiko für unentdeckte Infektionen höher ist.


Das in den Testzeiten anwesende Personal wird gebeten, die Schülerinnen und Schülern bei der Durchführung der SARS-CoV-2-Antigen-Selbsttests zu unterstützen, die Videos abzuspielen und dort, wo es hilfreich ist, die Anwendungsanleitungen vorzulesen. Eine Verpflichtung zur Hilfe bei der Durchführung der SARS-CoV-2-Antigen-Selbsttests durch die Lehrerinnen und Lehrer besteht nicht.


Über die Verfahrensweise an der Schule werden wir Sie umgehend informieren, sobald die Maßnahmen im Lehrerkollegium besprochen wurden. Wir denken, dass wir noch einen Test vor den Osterferien durchführen werden.


Mit freundlichen Grüßen


R. Rieger

Rektor


 

Erklärvideo und andere Informationen:

 

https://www.roche.de/patienten-betroffene/informationen-zu-krankheiten/covid-19/sars-cov-2-rapid-antigen-test-patienten-n/


 

sars.pdf

 

 




10.03.21


Sehr geehrte Eltern,

der Präsenzunterricht ohne Präsenzpflicht seit dem 01.03.21 stellt uns augenblicklich vor ein zusätzliches Problem: bei Kindern, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, können wir keine Lernstandsfeststellungen (z.B. Leistungskontrollen) erheben. Der festzustellende Lernstand ergibt sich aus dem Unterrichtsstoff der vergangenen Tage im Präsenzunterricht und dem selbständigen Heimunterricht.

Der Tag der Lernstandsfeststellung wird den Kindern rechtzeitig mitgeteilt. Die Kinder, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, erhalten durch die Schule die Möglichkeit, wöchentlich am Freitag, um 9.00 Uhr an Lernstandskontrollen teilzunehmen. Die Teilnahme geschieht unter strikter Einhaltung der Sicherheits- und Hygieneregeln und ist freiwillig. Die Lernstandserhebung wird in der Aula durchgeführt. Eingang ist der Notausgang der Aula. Die Kinder betreten keine weiteren schulischen Räume und treffen nur auf Kinder, die auch nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Die Anzahl der teilnehmenden Kinder ist sehr begrenzt, so dass in der Aula jedes Kind allein an einem Tisch mit mindestens    2 m Abstand sitzen würde. Nach 60 Minuten können Sie Ihr Kind wieder abholen.

Zur Zeugnisnotenberechnung werden alle Noten des Schuljahres herangezogen.

Bitte signalisieren Sie Ihrer Klassenlehrerin, ob Sie Ihr Kind an einer solchen Lernstandserhebung teilnehmen lassen.


Mit freundlichen Grüßen


R.Rieger

Rektor


------------------------------------------------------------------------------------------

26.02.21


Bitte die Eigenerklärung zur Coronaerkrankung am Montag, 01.03.21 ausgefüllt in der Schule abgeben.


2021_02_24_eigenerklaerung_2_abs_6_rderl(1).pdf


Die Formulare können auch in der Schule abgeholt werden.



25.02.21

 

Unterrichtsbeginn ab dem 01.03.21

 

 

Unterrichtsbeginn Klasse 1 und 2      
Klasse Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1a 7.30 Uhr 7.30 Uhr 8.10 Uhr 7.30 Uhr 8.10 Uhr
1b 8.10 Uhr 7.30 Uhr 7.30 Uhr 7.30 Uhr 8.10 Uhr
1c 8.10 Uhr 7.30 Uhr 7.30 Uhr 8.10 Uhr 7.30 Uhr
2a 7.30 Uhr 8.10 Uhr 8.10 Uhr 7.30 Uhr 7.30 Uhr
2b 7.30 Uhr 8.10 Uhr 7.30 Uhr 8.10 Uhr 7.30 Uhr


Fahrschüler und Kinder, die vor 8.00 Uhr betreut werden müssen, werden im Klassenraum betreut.


Bitte beachten Sie, dass zwischen 7.30 Uhr und 8.00 Uhr kein Einlass ist.


 

Die Klassen 3 und 4 beginnen täglich 7.30 Uhr mit dem Unterricht.

Unterrichtsende ist für alle Klassen 12.45 Uhr.



25.02.21


Die Einschuluntersuchung vom 26.02. bis 05.03.21 findet doch nicht statt. Das Gesundheitsamt Stendal wird alle Eltern antelefonieren, um neue Termine zu vereinbaren.

Rückfragen in dringenden Fällen an den jugendärztlichen Dienst                       Fr. Müller 03931 607909.


23.02.21

Einschuluntersuchung Einschulung 2022/23

Bitte den Impfausweis, das gelbe Vorsorgeheft und wenn vorhanden Die Brille mitbringen.

Bitte nur ein Begleiter für Ihr Kind zur Schuluntersuchung.


23.02.21


Sehr geehrte Eltern,

 

das Ministeriums für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt hat die Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebes an Grundschulen angeordnet. In einem Schulleiterbrief ist formuliert, dass die Grund- und Förderschulen ab 01.03.2021 den vollständigen Präsenzunterricht unter Befreiung von der Präsenzpflicht wieder aufnehmen. Schülerinnen und Schüler, die am freiwilligen Präsenzunterricht nicht teilhaben, haben keinen Anspruch auf Distanzunterricht oder Notbetreuung. Auch für diese Schülerinnen und Schüler werden im Rahmen der Schulpflicht Bildungsangebote vorgesehen.

 

Für die Teilnahme am freiwilligen Präsenzunterricht bzw. zur Nichtteilnahme an diesem freiwilligen Präsenzunterricht ist wöchentliche eine Erklärung der Eltern abzugeben.  Dazu nutzen Sie bitte das anliegende Formular. Die Erklärung ist dann immer für die angegebene Woche verbindlich.

 

 

Der Unterricht beginnt 7.30 Uhr und endet 12.45 Uhr. Er wird sich auf die Kernfächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und in der Jahrgangsstufe 4 Englisch konzentrieren und hauptsächlich durch die Klassenlehrerin erteilt. Der Sport- und Musikunterricht wird bis auf unabsehbare Zeit ausgesetzt.

 

Über die Einhaltung der Hygienevorschriften werden die Kinder regelmäßig belehrt und angehalten, diese zu beachten. In allen genutzten Räumen ist auf eine ausreichende Belüftung zu achten, insbesondere in den Pausen. Auch deshalb werden die Pausen verlängert.

 

An unserer Schule besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Wir bitten darum, nur medizinische Mund-Nase-Schutzmasken zu benutzen. Bei der  Benutzung des Schülerverkehrs  ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes vorgeschrieben.

 

Eltern dürfen nach vorheriger Absprache mit der Klassenlehrerin die Schule zu Elterngespächen und Beratungen betreten.

 

Schulfremde Personen dürfen nur nach Anmeldung  bei der Schulleitung und Abgabe einer Erklärung zu ihrer Erreichbarkeit und ihres Gesundheitszustands das Schulgebäude betreten.

    ..............................................................................................

 

 

 

Erklärung zur Teilnahme am Präsenzunterricht

 

Wochen vom     ... .03.21 bis   .... .03. 21          

 

 Name des Kindes:..............................................   Klasse...........

 


Mein Kind nimmt am Unterricht teil:                    Ja   /   Nein*

 

Mein Kind nimmt am Mittagessen teil:                 Ja   /   Nein* bitte achten Sie auf die Essenbestellung/ Abbestellung

 

Mein Kind geht nach dem Unterricht in den Hort:  Ja   /   Nein*

 

Beachten Sie, dass der Hort nach Aufhebung der Quarantäne erst am 02.03.21 wieder öffnet.

 

* bitte deutlich kennzeichnen


Die Erklärung ist bis spätestens Donnerstag, dem 25.02.21 beim Klassenlehrer per E-Mail, per Fax 039386 75762 oder schriftlich in der Schule abzugeben. Mündliche Erklärungen können nicht abgegeben werden.

 

 

maskenpflicht.png              Es gelten weiterhin folgende Maßnahmen:            maskenpflicht.png 

 

1. Unterricht findet haupsächlich im Klassenverband mit der Klassenlehrerin statt. In Ausnahmefällen kann stundenweise eine weitere Lehrerin/ Pädagogische Mitarbeiterin eingesetzt werden.

 

2. Es ist ein 5-Stunden-Rhythmus geplant, um ausreichend Zeit zum Lüften und Bewegung im Freien zu gewährleisten.

 

3. Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist ständig auf dem gesamten Schulgelände Pflicht, auch im Klassenraum. Die Mund-Nase-Bedeckung kann erst abgenommen werden, wenn die Kinder sitzen. Es gelten die Festlegungen, die auch schon im Dezember Anwendung fanden.


neu

4. Aus pädagogischen und organisatorischen Gründen kann es sein, dass die Aufgaben für Kinder, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, erst am Nachmittag oder am Abend übermittelt werden. Eine Aufgabensammlung für eine ganze Woche, wie während der Schulschließung gibt es nicht. Die Aufgaben werden dem Unterrichtsstand der Kinder im Präsenzunterricht angepasst.

 

 

Bitte beachten Sie auch weitere Hinweise auf unseren Internetseiten.

 

 

Mit freundlichen Gruß

 

R. Rieger

Rektor



------------------------------------------------------------------------------------------

12.02.21


Sehr geehrte Eltern,


nach immer noch gültigen Festlegungen bleibt der Schulbetrieb bis 26.02.21 so, wie zur Zeit praktiziert. Das bedeutet weiterhin nur Notbetreuung für Kinder mit entsprechendem Nachweis.

Ab dem 01.03.21 wird der Schulbetrieb neu organisiert. Sie erhalten rechtzeitig entsprechende Informationen auf unserer Internetseite.


Fragen zu den Aufgaben richten Sie bitte, wie gewohnt, direkt an die Klassenlehrerinnen.

Andere Anfragen versuche ich zeitnah zu beantworten.


Mit freundliche Grüßen


R.Rieger

Rektor



------------------------------------------------------------------------------------------

 


26.01.21


Zeugnisausgabe und Ausgabe der Schullaufbahnempfehlungen am 05.02.21

 

Die Kinder, die in der Notbetreuung sind, bekommen die Zeugnisse und

Schullaufbahnempfehlungen ausgehändigt.

 

Alle anderen können die Zeugnisse und Schullaufbahnempfehlungen in der Zeit

von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr an einem Fenster der Aula abholen.

 

Es besteht auch die Möglchkeit, gegen Vorlage einer Vollmacht, die Unterlagen für andere Kinder mitzunehmen.


Bitte beachten Sie weiterhin die Informationen auf diesen Seiten.

Wir versuchen, Anfragen möglichst zeitnah zu beantworten .

 

Mit freundlichen Grüßen

 

R. Rieger

Rektor


----------------------------------------------------------------------------------------


22.01.21


Schulanmeldung


Sehr geehrte Eltern,

in einer E-Mail des Bildungsministeriums von heute werden Festlegungen zur Schulanmeldung getroffen. Deshalb müssen wir die geplante Schulanmeldung für die nächste Woche absagen. Die Termine für die Einschuluntersuchung behalten erst einmal ihre Gültigkeit.

Die Schulanmeldungenn werden dann neu geplant. Bitte beachten Sie dazu unbedingt unsere Internetseiten.


Bitte lassen Sie uns bis zum 29.01.21 als E-Mail, Foto, Fax oder anderer digitaler Form eine Kopie der Geburtsurkunde und der ausgefüllten Schreiben zukommen.


E-Mail: grundschule-seehausen.altmark@t-online.de

Fax: 039385 75762


Nachfragen unter Tel.039386 51633


Mit freundlichen Grüßen


R. Rieger

Rektor


------------------------------------------------------------------------------------------



 

14.01.21


Sehr geehrte Eltern,

 

ab dem 25.01.2021 sind auf unserer Schulhomepage die Zugangsdaten zu den Aufgaben der einzelnen Klassen passwortgeschützt. Das Passwort wird Ihnen per E-Mail zugeschickt bzw. können Sie zusammen mit dem Wochenplan in der Schule abholen. Es ist nur für die Klasse Ihres Kindes gültig und sollte nicht weitergegeben werden.  


Wenn Sie die Wochenpläne nicht selbst ausdrucken können, rufen Sie bitte montags bis 8.00 Uhr in der Schule an. Sie können die Pläne dann zwischen

9:00 und 11:00 Uhr abholen.


Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder bis spätestens 8:00 Uhr zur Notbetreuung kommen.



Mit freundlichen Grüßen


R. Rieger

Rektor


------------------------------------------------------------------------------------------

 

 





 




Datenschutzerklärung